Kopernikus-Gymnasium
Lintorf

Vielfalt und Anspruch

Stellungnahme der Stadt Ratingen zum Schülerspezialverkehr  

Nachdem in zwei Vorfällen im Schülerspezialverkehr mehrere Schulkinder von einer Vergiftung mit Kohlenmonoxid betroffen waren, hat die Stadt Ratingen weitgehende technische und kontrollierende Maßnahmen von dem Busunternehmen verlangt.  

Das Busunternehmen hat nun auch schriftlich bestätigt, dass ihre Fahrzeugflotte in der Meisterwerkstatt einer gesonderten Zwischenprüfung unterzogen wurde. Insbesondere wurden alle Bodenplatten im Inneren der Busse kontrolliert, auf Dichtigkeit geprüft und fest verriegelt.

Des Weiteren waren die Prüfer der Bezirksregierung - Amt für Arbeitsschutz - vor Ort und haben keine Mängel an den Fahrzeugen festgestellt.

 


Schulbusverkehr insbesondere zwischen den kooperierenden Gymnasien CFvW, DBG und KGL

Wir haben die Stadt Ratingen auf unsere Bedenken, von den Pendelbussen könnte auch weiterhin die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung ausgehen, hingewiesen und zu einer umgehenden diesbezüglichen Stellungnahme aufgefordert. Das Schulverwaltungsamt hat uns heute Morgen mitgeteilt, dass es zu diesem Thema in ständigem Kontakt mit der beauftragten Firma Wega steht. Das Busunternehmen wurde angewiesen, seine Busse eingehend auf ihre Betriebssicherheit zu prüfen und die Busse außerdem vor und nach jeder einzelnen Fahrt durch die jeweiligen Fahrer genauestens auf einen ordnungsgemäßen Zustand hin überprüfen zu lassen. Wir gehen daher davon aus, dass es sich bei den berichteten Vergiftungssymptomen nicht um ein umfangreicheres Problem, sondern um bedauerliche Einzelfälle handelt, die sich nicht wiederholen werden. Die genauen Zusammenhänge werden von den Sicherheitsbehörden untersucht. Seitens der Schülerinnen und Schüler der Gymnasien ist uns bisher auch kein Fall einer Intoxikation bekannt geworden. Da uns die vorgenannte Stellungnahme der Stadt Ratingen, die als Schulträger für die Beauftragung von Busunternehmen zuständig ist, vorliegt und der Schulbusverkehr zwingend vorgeschriebene Schulveranstaltungen – besonders in der Vorbereitung der Oberstufenschüler auf das Abitur – sicherstellt, werden wir die notwendigen Fahrten unter den genannten Vorsichtsmaßnahmen weiter durchführen. Wir respektieren die an uns herangetragene Besorgnis und teilen diese selbstverständlich. Sobald sich ein neuer Kenntnisstand ergibt, werden wir Sie umgehend informieren.

 

 

Kopernikus Gymnasium Lintorf Newsletter